0231 476 469 30  info@kitzdo.de
Want create site? With Free visual composer you can do it easy.
Labor und Werkstatträume

Bei KITZ.do ist alles echt. Wer bei uns forscht, steht in einem echten Labor, arbeitet mit echten Materialien an echten Geräten. Weil es dabei durchaus auch mal heiß, scharf oder gefährlich werden kann, stehen wir mit unserem Team dabei und unterstützen mit unserem Know-how. Aber eben immer nur am Rand. Im Mittelpunkt stehen die Kinder und Jugendlichen, die bei uns forschen. Dabei ist es egal, ob die jungen Forscher für ein paar Stunden oder ein paar Tage zu KITZ.do kommen. Bei uns ist jeder willkommen, der neugierig ist und eigenständig forschen möchte.

Um möglichst viele Interessen abzudecken, ist unser Labor für verschiedene Themenbereiche ausgestattet. Von Analytik über Boden bis hin zu Klima und Solarthermie ist alles dabei.

Neben unserem Labor gibt es bei KITZ.do verschiedene Werkräume für Schülergruppen. Egal ob Haupt-, Real- oder Gesamtschüler, Gymasiast oder Grundschüler: Die Werkräume sind für jede Altersklasse ausgestattet.

Außenstation BMZ

BMZ steht für BioMedizinZentrum Dortmund.

In dem Gebäude in Dortmund Barop können wir das hochmoderne Labor nutzen, um all das zu erforschen, was an der Grenze zwischen Biologie und Medizin liegt. Schülergruppen von bis zu 15 Personen können hier im Rahmen von Facharbeiten, Projekten, AGs oder Wettbewerben experimentieren.

Das BMZ ist auch ein Anlaufpunkt während unserer Berufsorientierung: Wir können sowohl Firmen besuchen, die in direkter Nähe liegen, als auch die Universität, die nicht weit entfernt ist. Das Kennenlernen der Unternehmen und der Uni ist vor allem für die Schülerinnen und Schüler wichtig, die sich nach ihrem Schulabschluss für das Duale Studium interessieren.

Außenstation ``Boden und Klima`` am Big Tipi

Es gibt keinen besseren Ort, an dem zum Thema „Natur“ geforscht werden kann, als in der Natur. Deshalb haben wir im Sommer 2010 mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt DBU unsere Außenstation „Boden und Klima“ eingerichtet. Im Fredenbaumpark am Big Tipi können Besucher aller Altersklassen selbst zu Boden-Entdeckern und Klima-Forschern werden. Sehr anschaulich können wir den jungen Forschern zeigen, wie sie sich in ihrem eigenen Alltag umweltbewusst verhalten können – und wie wichtig das für unsere Zukunft ist. Dieses Wissen erfahren die Kinder hier nicht nur theoretisch, sondern sie können die Wechselwirkungen zwischen Boden und Klima über das Experimentieren erleben.

Das ist in Deutschland einzigartig, und deshalb ist das KITZ.do im Rahmen des Programms Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet worden. Unsere Forschungsstation ist außerdem als offizielles Projekt der Weltdekade für den Zeitraum 2013/2014 ausgewählt worden.

Wie funktioniert das Forschen am Big Tipi genau?

Diese Außenstation ist in Deutschland einzigartig: Wir können bei unseren Experimenten ganz deutlich sehen, wie sehr unser Klima von unserer Umwelt abhängt. Unter anderem können wir erkennen, wie die Bebauung einer Landschaft den Austausch der Bodengase beeinflusst.

Wir schauen aber auch, wie sich der Boden unter unseren Füßen zusammensetzt. Wir bohren nach den tieferen Schichten und erfühlen die unterschiedlichen Bodenarten auf dem Barfuß- und Sinnespfad. Natürlich führen wir am Big Tipi auch Sieb- und Sickerversuche durch. So können unsere Forscher die Bodeneigenschaften Korngröße, Wasserdurchlässigkeit, Speichervermögen und Filterwirkung untersuchen.
Außerdem beobachten wir, wie unterschiedlich sich verschiedene Materialien zersetzen. Dafür haben wir in Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Entsorger EDG einen Komposthaufen gebaut und einen Müllfriedhof eingerichtet. Der unterschiedliche Zerfall von Laub und Küchenabfällen im Gegensatz zu Abfällen wie Dosen, Schuhen und Tetrapaks wird hier verdeutlicht.

Und ganz nebenbei erforschen wir auch noch Pflanzen und Bodentiere, und dokumentieren die Daten unserer Wetterstation.

Einmal in der Woche treffen sich am Big Tipi Kinder und Jugendliche, die zu „Boden- und Klima-Rangern“ ausgebildet werden. Unsere Boden- und Klima-Ranger erhalten ihre eigene Ranger-Ausrüstung, und dürfen selbst neue Besucher an der Forschungsstation betreuen.
Wer dabei mitmachen möchte, kann sich bei Uwe Ewe melden, 0231 476 469 35 oder ewe@kitzdo.de.

Wir stellen die Außenstation Boden und Klima auch für Schulprojekttage zur Verfügung. Weitere Infos gibt es hier.

Unsere Außenstation Boden und Klima ist aber auch für Erwachsene geöffnet. Lehrer, Erzieher und Referendare sind herzlich eingeladen, unsere Außenstation mit ihren Klassen und Gruppen zu nutzen. Die Kinder und Jugendlichen sammeln hier ihre Forschungsergebnisse, die dann in der Schule weiter ausgewertet und verwendet werden können.
Eine Anmeldung dafür finden Sie hier.

Lehrerinnen und Lehrer dürfen mit ihren Schulklassen auch eigenständig bei uns zum Thema Boden und Klima forschen. Hier bekommen Sie Infos über die Fortbildung, nach der Sie die Außenstation eigenständig nutzen können.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.