0231 476 469 30  info@kitzdo.de

DEW21 und KITZ.do fördern Klimaschutz schon bei den Kleinsten

Want create site? With Free visual composer you can do it easy.
DEW21 KITZdo Kita Klima Energie Bildung
Dr. Ulrike Martin (Leiterin KITZ.do) und Malies Bollmann-Nolte (Projektleiterin KinderJugendBildung bei DEW21) mit Vorschulkindern der Kita Abenteuerland aus Dortmund-Huckarde, Foto: DEW21/Lisa Maruhn

„Forschergeist und Klimaschutz von klein auf“ lautet die Devise der Zusammenarbeit der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) mit dem Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund (KITZ.do). Unter dem Motto „Früh übt sich, wer ein Klimaschützer werden will“, bieten die Partner ab sofort Forschertage im Vorschulbereich an. DEW21 verdoppelt dafür ihre bisherige Förderung für das KITZ.do auf 30.000 Euro im Jahr. Bereits seit 2013 bieten die Partner eine „Klimawerkstatt“ für Grundschüler mit großem Erfolg an.

„Kinder sind neugierig, möchten die Welt entdecken. Ihren Forschergeist für die Bereiche Energie, Klima und Umwelt fördern wir nun gezielt bereits im frühkindlichen Bereich“, freut sich Malies Bollmann-Nolte, Projektleiterin für KinderJugendBildung bei DEW21.“

Thema Nummer eins ist dabei der Magnetismus: Woher haben Magneten ihre magische Anziehungskraft? Welche Materialien ziehen sich an, was stößt sich ab? „Die Kleinen beobachten ihre Umwelt und interessieren sich dafür“, erklärt Dr. Ulrike Martin, Leiterin des KITZ.do. „Wir helfen ihnen, sich Naturphänomene zu erschließen. Dabei ist „Learning by doing“ gefragt. In unserem Kinderlabor können die Nachwuchsforscher einfache, kindgerechte Experimente durchführen und Physik praktisch „begreifen“.19 Kita-Forschertage sind für das Jahr 2017 zunächst geplant, rund 340 Kinder können daran teilnehmen.

Die Forschertage für 2017 sind bereits heiß begehrt. Kitas, die sich für die Forschertage interessieren, können sich im MINT-Netzwerk für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik des KITZ.do unter info@kitzdo.de anmelden

„Zweiter Schwerpunkt der Partnerschaft ist neben der frühkindlichen Bildung die durchgehende Förderung von KITZ.do-Veranstaltungen im Bereich Klima und Energie vom Kindergarten bis zur 10. Klasse“, betont Bollmann-Nolte. Hier sind für 2017 bereits 70 Termine vorgesehen, an denen etwa 1800 Schülerinnen und Schüler aus Dortmund und Umgebung teilnehmen können.

DEW21 und KITZ.do leisten hier gemeinsam einen großen Beitrag dazu, Kinder und Jugendliche von klein auf für Klima- und Energiethemen zu sensibilisieren. Mit Spaß und selbstständigem Ausprobieren wird ihnen eine praktische naturwissenschaftliche Grundbildung neben Schule und Kindergarten vermittelt.

DEW21-Pressekontakt: Gabi Dobovisek, Tel. 0231 5443271, gabi.dobovisek@dew21.de

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.